Verdienstmöglichkeiten

Seriöse Aussagen dazu, was Forex-Trader durchschnittlich verdienen, gibt es nicht. Ebenso fehlen Aussagen zur Gewinnquote und zur Kapitalkurve des Durchschnitts aller Trader. Sehr wohl veröffentlichen aber einzelne Händler ihre Forex Performances, wenn sie beispielsweise Trading-Tipps verkaufen möchten.

Eine Analyse des Brokers eToro aus dem Jahr 2011 weist 20 % aller Trader als prinzipielle Gewinner aus. Das sind aber nur Trader, die bei eToro aktiv waren. Die Gewinne reichten in der Spitze bis zu 80 % pro Monat, was sehr beachtlich ist. Nun käme der oben zitierte Fixed Ratio Ansatz ins Spiel.

Theoretische Forexperformance als Hochrechnung

Wenn wir nur einen möglichen konstanten Gewinn (Forex Performance) von durchschnittlich 50 % pro Monat unterstellen und der Trader diesen permanent kumulieren würde, könnte seine Kapitalkurve – Draw-downs einkalkuliert – wie folgt aussehen:

  • Einstieg mit 1.000 Euro
  • 2. Monat: 1.500 Euro
  • 3. Monat: 2.250 Euro
  • 4. Monat: 3.375 Euro
  • 5. Monat: ~5.060 Euro
  • 6. Monat: 7.590 Euro
  • 7. Monat: 11.385 Euro
  • 8. Monat: ~17.075 Euro
  • 9. Monat: ~25.610 Euro
  • 10. Monat: 38.415 Euro
  • 11. Monat: ~57.620 Euro
  • nach einem Jahr: ~86.430 Euro

Das ist eine fiktive Idealrechnung, die aus verschiedenen Gründen kaum aufgehen dürfte, wie wir weiter oben schon erläutert haben: Der Trader kumuliert vielleicht nicht konsequent, auch entnimmt er möglicherweise zwischenzeitlich Kapital. Man sollte diesen hypothetischen Verlauf also keinesfalls als gegeben annehmen. Die Mehrzahl der Trader dürfte im Forexbereich über eine negative Forex Performance verfügen, da sich leider sehr viele unerfahrene Neulinge von den theoretischen Gewinnchancen blenden lassen.